helios.hub startet erste Kooperationen

24. Mai 2016|Allgemein

Berlin, 24.5.2016. HELIOS startet mit den sechs Gründerteams Kooperationen zur Evaluierung von eHealth-Anwendungen für Patienten. Die Bandbreite der Lösungen reicht von einer Gesundheitsakte über digitale Assistenten zum Selbstmanagement chronischer Erkrankungen hin zur Erfassung langfristiger Behandlungsergebnisse. Die HELIOS Kliniken bieten mit helios.hub den ersten deutschen Accelerator für Gründer und Start-ups, die digitale Lösungen rund um das Krankenhaus entwickeln. Das Netzwerk der 112 Kliniken bietet Chancen, Testprojekte umzusetzen und mit Ärzten und Patienten gemeinsam den Nutzen von Anwendungen zu bewerten.

Diese Ideen sind dabei

Zu den Kooperationspartnern gehört das Berliner Start-up „HiDoc“. Es entwickelt eine Smartphone-App, die Patienten mit Reizdarmsyndrom bei ihrem Selbstmanagement unterstützt. Testklinik ist das HELIOS Klinikum Berlin-Buch.

Die Migräne-App „M-sense“ hilft Betroffenen, Auslöser für Migräneattacken zu erkennen. Die mobile Anwendung wird ebenfalls im HELIOS Klinikum Berlin-Buch erprobt.

Im HELIOS Klinikum Wuppertal kommt „CardioSecur ACTIVE“ zum Einsatz. Es handelt sich um ein mobiles EKG mit nutzerfreundlicher App und Hardware, das Patienten jederzeit anwenden können.

HappyMed“ ist eine audiovisuelle Lösung zur Angstreduktion von Patienten während einer medizinischen Behandlung, zum Beispiel einer Operation. Als Testhäuser wurden die HELIOS Kliniken Berlin-Buch und Erfurt ausgewählt.

Im HELIOS Klinikum Krefeld läuft die Testphase für „Vitabook“ an, eine vom Patienten geführte web-basierte Gesundheitsakte, mit der er allen Beteiligten im Gesundheitswesen selektiv seine Gesundheits- oder Behandlungsdaten zur Verfügung stellen kann.

heartbeat ONE“ heißt ein webbasiertes System zur Durchführung digitaler Sprechstunden, zur Erhebung langfristiger Behandlungsergebnisse (PROM) und zur Bindung von Patienten, das HELIOS in der Ostseeklinik Damp erproben wird.

Alle Infos auf einen Blick

Mehr Details zu den einzelnen Start-ups und zum Status der Kooperationen finden sich im Portfolio auf helios-hub.com/portfolio. Weitere Kooperationen werden in Kürze bekannt gegeben.

helios.hub ist der eHealth Accelerator der HELIOS Kliniken und unterstützt Gründer und Start-ups, um digitale Anwendungen in der Praxis zu entwickeln, zu testen und einzuführen. HELIOS bietet Testmöglichkeiten in über 100 Kliniken und ein Netzwerk, das andere Leistungserbringer, Patientenvertreter und Experten aller Fachrichtungen einschließt.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

zur Übersicht