helios.hub erweitert Portfolio um weitere Gründerteams

13. Juni 2016|Aktuelles

Berlin, 13.06.2016. Drei weitere Gründerteams arbeiten mit HELIOS zusammen, um ihre eHealth-Anwendungen für Patienten und Ärzte weiterzuentwickeln. Die Lösungen vereinfachen die Arzt-Patienten-Kommunikation, ermöglichen die ärztliche Überwachung von Herzinsuffizienz oder Krebspatienten und erlauben eine strukturierte Erfassung der der Behandlungsergebnisse mit PROMs (Patient Reported Outcomes). Die Kooperationen werden an vier Standorten der 112 HELIOS Kliniken durchgeführt, um die Anwendungen im Klinikalltag mit Ärzten und Patienten weiterzuentwickeln. Der eHealth Accelerator helios.hub betreut damit aktuell insgesamt neun Gründerteams.

  • Mit LifeTime der Hamburger connected-health.eu tauschen Arzt und Patient einfach und digital Gesundheitsdaten wie den Arztbrief über das Smartphone aus. Testklinik wird die HELIOS Mariahilf Klinik in Hamburg.
  • Das HELIOS Klinikum Schwerin arbeitet mit Medexo zusammen, um Herzinsuffizienzpatienten gemeinsam mit Niedergelassenen telemedizinisch betreuen zu können.
  • Die Anwendung Kaiku Health der finnischen NetMedi unterstützt die Behandlung onkologischer Patienten, indem Behandlungsergebnisse mit Hilfe von “Patient Reported Outcomes” nachverfolgt werden. Partner sind die HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden und das HELIOS Klinikum Pforzheim.

Mehr Details zu den einzelnen Start-ups und zum Status der Kooperationen finden sich im Portfolio auf helios-hub.com/portfolio.

helios.hub ist der eHealth Accelerator der HELIOS Kliniken und unterstützt Gründer und Start-ups, um digitale Anwendungen in der Praxis zu entwickeln, zu testen und einzuführen. HELIOS bietet Testmöglichkeiten in über 100 Kliniken und ein Netzwerk, das andere Leistungserbringer, Patientenvertreter und Experten aller Fachrichtungen einschließt.

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

zur Übersicht